Forum Prävention

Das Forum Prävention bietet Präventionsprojekte, sowie Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen für interessierte Personen und Institutionen an. Die Mitarbeiter/innen der Fachstelle vermitteln Wissen über Suchtprävention und Gesundheitsförderung, Gewaltprävention, Essstörungen (Infes), Jugend und Familie. Unsere Angebote richten sich an Eltern, Lehrkräfte, Schulklassen Multiplikator/innen, politische Verantwortliche, Medien und Betroffene.

Bei Fragen rund um die Themen Alkohol- und Drogenkonsum, Glücksspiel, Internetgebrauch, Essstörungen und Mobbing können Sie sich direkt an die Fachstellen wenden, bzw. Vertiefungsmaterialien in unserer Fachbibliothek holen.

Die Stiftung Forum Prävention mit Sitz in Bozen führt die Fachstellen für Suchtprävention und Gesundheitsförderung, Gewaltprävention, Essstörungen (Infe)s), Jugend und Familie.

Ziel der Stiftung ist es, in gesellschaftlich und gesundheitspolitisch relevanten Bereichen (wie psychische und körperliche Gesundheit, Sucht, Gewalt, Integration/Interkulturalität und Essstörungen) Prävention, Gesundheitsförderung, Forschung und ständige Weiterbildung zu betreiben. Einen weiteren Schwerpunkt sieht die Stiftung in der Förderung von Familienanliegen und Aktivitäten, die sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren richten.
Die Stiftung dient dem Zweck, im Sinne oben angeführter Zielsetzungen eine politisch unabhängige, professionelle, wissenschaftlich fundierte und an die aktuellen Realitäten angepasste Umsetzung von Aktivitäten in den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung, Zusammenleben, Beratung, Therapie, Forschung sowie ständige Weiterbildung im Gesundheitsbereich und anderen Kompetenzbereichen zu ermöglichen, und dabei auch Langfristigkeit und Nachhaltigkeit zu realisieren.