Hebamme/ Entbindungshelfer

Junges Leben begleiten

Geburtshelfer/-innen, die auch als Hebammen bekannt sind, haben einen vielfältigen und wichtigen Aufgabenbereich. In eigenverantwortlicher Arbeit betreuen sie, werdende Mütter, Paare und deren Kinder während der Schwangerschaft, der Geburt und in den Wochen danach. Dafür benötigen sie nicht nur Interesse und Fachkenntnisse im medizinischen Bereich, sondern auch eine ordentliche Portion an Einfühlungsvermögen. Die Geburt der eigenen Kinder ist für Menschen ein zentrales Lebensereignis, verbunden mit einer Vielzahl an Emotionen.

Falls du Geburtshelfer/-in werden möchtest, solltest du kontaktfähig sein, denn ein vertrauensvolles Verhältnis zu den werdenden Eltern aufzubauen ist fundamental. Während der Geburt ist Ruhe ausstrahlen sehr wichtig. In enger Zusammenarbeit mit den Ärzten/-innen wird die Mutter bei der Geburt begleitet und bei den Wehen unterstützt. Sollte es zu Komplikationen kommen, weiß das Fachteam sofort was zu tun ist.
Wenn gerade niemand in den Wehen liegt, dann sind Geburtshelfer/-innen häufig mit Beratungstätigkeiten beschäftigt. Sie informieren z.B. übers Stillen, die Brustpflege, die Verhütung, Tragehilfen fürs Baby, etc. .

Der Beruf ist anstrengend und erfordert ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit. Aber wenn dich die Möglichkeit reizt das Wunder der menschlichen Geburt hautnah zu erleben und Menschen auf ihren ersten Schritten ins Familienleben zu begleiten, dann wärst du als Hebamme oder HebammeR (:-)) gut aufgehoben.


Mache jetzt dein individuelles Matching!

Informationen zu Hebamme/ Entbindungshelfer bei der Berufsberatung