Skatelehrer/-in

Let’s skate!

Ein Brett mit vier kleinen Rädern. Mehr ist ein Skateboard im Grunde nicht. Dennoch bietet es unzählige Möglichkeiten, um drauf zu fahren, Tricks zu vollführen oder Hindernisse zu überwinden. Oft lernt man Skaten nebenbei, von Videos, kann aber auch Kurse dazu besuchen.

Skatelehrer/-innen zeigen in ihren Kursen vor, wie man auf Skate- und Longboards fährt, bestimmte Tricks ausführt und was beim Fahren beachtet werden sollte. Sie sehen sich die Fahrtechnik ihrer Schüler/-innen an und geben Tipps. Skateboarden fordert viel Gleichgewicht. Deshalb kann es sein, dass man sich zu Beginn eines Kurses vor allem darauf konzentriert und das Antreiben, Abspringen und Kurvenfahren übt. Skatelehrer/-innen bringen anschließend weitere Fahrtechniken bei, etwa gezieltes Bremsen oder Stützen. Vor allem Tricks müssen besonders gut vorgezeigt werden.

Wichtig ist, auch bei Fehlschlägen zu motivieren. Einige Skatelehrer/-innen haben keine pädagogische Ausbildung, gehen jedoch mit viel Herz an die Sache.

Neben viel Praxis ist es wichtig gewisse Verhaltensregeln zu vermitteln besonders, wenn auf der Straße gefahren wird. Natürlich müssen sich die Skateprofis auch gut mit den Boards und deren Ausstattung auskennen.

Du skatest für dein Leben gern und möchtest es anderen beibringen? Du kannst gut mit anderen Menschen umgehen? Wenn etwas nicht so schnell klappt, kannst du geduldig bleiben? Dann klingt das nach super Voraussetzungen, um Skatelehrer/-in zu werden. Schau dir gerne eines unserer Videos an, wenn du mehr über den Job erfahren möchtest.

 

Wo Skatelehrer/-innen zu finden sind …

Die meisten Skatelehrer/-innen machen ihr Hobby zum Beruf. Besonders Skatehallen und -parks eignen sich gut zum Üben.


Mache jetzt dein individuelles Matching!

Informationen zu Skatelehrer/-in bei der Berufsberatung
Offene Stellen zu Skatelehrer/-in bei der E-Job Börse