Prozessbegleiter/-in

Über den Weg zum Ziel

Manchmal hat man eine revolutionäre Idee, schafft es aber nicht, diese alleine umzusetzen. Oder man würde seinen Betrieb gerne umstrukturieren, weiß aber nicht, wo man anfangen soll. Hilfe bieten in solchen Fällen Prozessbegleiter/-innen.

Sie unterstützen Führungskräfte, Gruppen oder Institutionen, die etwas verändern wollten. Dazu erhalten sie Einblicke in die Zusammenhänge der auszuführenden Arbeiten. Sie kennen die Gestaltung eines Prozessdesigns und verschiedene Techniken, um zu intervenieren und zu klären, welche Ziele genau angestrebt werden. Besonders wichtig für die Arbeit sind Kenntnisse zu Selbstbefähigung und Potentialentfaltung.

Wichtig zu wissen ist, dass die Prozessbegleitung nur eine begleitende Funktion hat. Prozessbegleiter/-innen verhalten sich neutral und nicht wie Vorgesetzte. Außerdem sind sie auch nicht dafür zuständig, fachliche Fragen zu beantworten oder für spezifische Probleme Lösungen zu finden.

Das Feedback ist eines der bewährtesten Mittel. Verhaltensweisen, die sich positiv auf die Gruppe auswirken, sollen so gestärkt werden und jede, die die Gruppe behindern, reduziert werden. Genau zu beobachten und dabei angemessen zu kritisieren sind deshalb wichtige Fähigkeiten für diesen Beruf.

Du würdest gerne Menschen dabei betreuen etwas zu verändern? Dich interessieren soziale Prozesse? Du kannst Visionen aufgreifen und den Leuten helfen, diese umzusetzen? Dann klingt das nach guten Voraussetzungen, um Prozessbegleiter/-in zu werden. Schau dir gerne eines unserer Videos an, wenn du mehr über den Job erfahren möchtest.

 

Wo Prozessbegleiter/-innen noch zu finden sind…

Man kann zwischen externen und internen Prozessbegleitern/-innen unterscheiden. Bei interner Prozessbegleitung ist man selbst im Unternehmen angestellt, bei externer kommt eine Fachkraft von außerhalb.


Mache jetzt dein individuelles Matching!

Informationen zu Prozessbegleiter/-in bei der Berufsberatung
Offene Stellen zu Prozessbegleiter/-in bei der E-Job Börse