Maurer/-in

Stein um Stein Wohnträume wahrmachen

Die eigenen vier Wände sind uns allen wichtig. Sie sollten stabil stehen und möglichst gerade sein. Das ist allerdings alles andere als einfach. Maurer/-innen schuften schwer, damit unsere Häuser solide in den Himmel wachsen können.

Ihre Arbeitszeit verbringen die fleißigen Handwerker Großteils im Freien. Sie ziehen von Baustelle zu Baustelle und errichten verschiedenste Gebäudetypen: vom Wohnhaus bis zur Industrieanlage. Mit viel Sachverstand befolgen sie die Baupläne und sorgen dafür, dass aus einer Idee etwas Konkretes entstehen kann.

Von den Fundamenten bis zum Treppenhaus: es ist ihre Aufgabe zu gießen, aufzuschichten und zu verspachteln. Das benötigt nicht nur einiges an Muskelkraft und viel schweißtreibende Arbeit, Mauerer/-innen müssen die Baumaterialien und ihre Eigenschaften sehr genau kennen.

Körperliche Gesundheit und Fitness sind in diesem Beruf eine Grundvoraussetzung. Die frische Luft ist nämlich manchmal ganz schön kühl und das Schleppen des schweren Materials kann unter Umständen ins Kreuz gehen. Zudem sollten die Betonprofis gute Teamplayer sein, denn niemand kann alleine ein Haus hochziehen und ohne Kommunikationsgeschick geht auf einer Baustelle nichts weiter.

Bereits Neugierig? Wenn du handwerklich geschickt bist, körperlich fit und gerne fertige Ergebnisse siehst, dann steht einem Job am Bau eigentlich nichts mehr im Wege. Schau dir gerne eines unserer Videos an um aus erster Hand etwas mehr über diesen Beruf erfahren zu können.

 

Was Mauer/-innen sonst noch tun …

Diejenigen, die sich die Dinge gerne selbst einteilen und flexibel sind haben die Möglichkeit sich selbständig zu machen und ihren eigenen Betrieb zu eröffnen. Für jene, die sich vielleicht nach etwas mehr Sicherheit sehen, gibt es die Möglichkeit bei Gemeinden, Land oder öffentlichen Diensten als Facharbeiter/-in anzuheuern.

Gelernte Maurer/innen können in jeglicher Art von Betrieb sowohl im Hoch- als auch im Tiefbau anheuern. Die besonders Fleißigen haben die Möglichkeit innerhalb ihrer Betriebe die Karriereleiter zu erklimmen und zur mittleren Führungskraft zu werden, wie zum Beispiel Baumeister/-in.

Unter gewissen Voraussetzungen können Lehrlinge die Berufsmatura erwerben. Nach einer abgeschlossenen Lehre gibt es außerdem die Chance eine Meisterausbildung abzuschießen und irgendwann selbst Lehrlinge auszubilden. 


Mache jetzt dein individuelles Matching!