Ayurveda Therapeut/-in

Die Menschen als Ganzes sehen

Auf dem indischen Subkontinent glauben die Menschen seit Jahrtausenden an einen ganzheitlichen Ansatz in der Medizin. Bei ihnen sind das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele gleichermaßen bedeutend für die Erhaltung unsere Gesundheit. Ayurveda Therapeuten/-innen tragen dieses Lehre weiter und wenden sie an, um bei der Vorbeugung und Behandlung von körperlichen und geistigen Leiden zu helfen.

Sie praktizieren Psychotherapie, physikalische Therapien, Chirurgie und Medikation oft nebeneinander. Neben viel Fachwissen brauchen die alternativen Mediziner/-innen ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten und ein wahninniges Gespür für Menschen. Durch die Behandlung der Psyche möchten sie den Menschen auch bei körperlichen Gebrechen helfen. Darüber hinaus benötigen sie Interesse an der menschlichen Anatomie. Massagen und die richtige Ernährung sind im der Ayurveda (Übersetzt: Lehre des Lebens) ebenfalls von großer Bedeutung.

Ayurveda Therapeuten/-innen führen nicht nur selbst Massagen durch, sondern zeigen Interessierten in Workshops und Kursen, wie sie die Handgriffe zum Beispiel bei ihren Partner/-innen oder Babys durchführen können. Um Ayurveda in unseren Breitengraden erwerbsmäßig zu betreiben, benötigen sie ein abgeschlossenes Studium der Medizin oder Psychologie und eine Zusätzliche Ayurveda Ausbildung.

Du bist fasziniert von Naturheilkunde und kannst gut zuhören? Du bist interessiert am menschlichen Körper und möchtest anderen helfen? Du glaubst an die Einheit von Körper, Geist und Seele und hast keine Angst vor langen und intensiven Studienjahren?

 

Wo Ayurveda Therapeuten/-innen zu finden sind…

Da Ayurveda erst seit einigen Jahren den Weg nach Europa gefunden hat, sind Stellen momentan eher schwer zu finden.

Die engagierten Naturmediziner/-innen sind zum überwiegenden Teil freiberuflich tätig und behandeln Privatpatienten.


Mache jetzt dein individuelles Matching!

Informationen zu Ayurveda Therapeut/-in bei der Berufsberatung