Mittel- und Oberschullehrer/-in bzw. Berufschul- und Fachhochschullehrer/-in

Unterrichten Menschen, statt Fächer

Der Philosoph Francis Bacon hat mal gesagt: „Wissen ist Macht”. Bildung ist in unserer schnelllebigen und komplizierten Zeit ein besonders wertvolles Gut geworden, denn sie ist das Fundament auf dem alle Berufsgruppen aufbauen. Die Vermittlung von Wissen und Bildung ist Aufgabe von Lehrern/-innen. Lehrpersonen kümmern sich um die Planung und Abhaltung des Unterrichts. In selbständiger Arbeit erstellen sie Materialien, entwickeln den Inhalt der Stunden und übernehmen die Verbesserungen der anfallenden Leistungsabgleiche. Eine gute Teamfähigkeit ist bei dieser Berufsgruppe sehr wichtig, denn der Lehrkörper trifft sich häufig zu Sitzungen.
Neben der Wissensvermittlung haben die Lehrpersonen die Aufgabe, Interessen und Begabungen zutage kommen zu lassen, vor allem in der Mittelschule. Die Schüler/-innen, verbringen einen großen Teil ihrer Zeit an einer Schulbank und die Lehrer/-innen tragen somit stark zu ihrer Persönlichkeitsbildung bei!
In der Oberschule liegt der Schwerpunkt auf Wissensvermittlung. Man bringt junge Menschen die Inhalte eines Unterrichtsfachs näher und versucht sie dafür zu begeistern. In Computerräumen, Werkstätten und Laboratorien wird die gelernte Theorie erprobt und der Umgang mit verschiedenen technischen Utensilien erlernt.

An den Berufs- und Fachschulen vermitteln Lehrpersonen allgemeinbildende Fächer (Mathematik, Sprachen, Naturwissenschaften, Geschichte, …) und fachtheoretischen Kenntnisse (Materialkunde, Fachzeichnen, Fachkunde, …) und praktische Fertigkeiten. In Werkstätten, Laboren, Küchen oder auf landwirtschaftlichen Versuchsfeldern erhalten die Schüler/-innen Unterricht von Praxislehrpersonen.
Egal in welchem Bereich die Lehrer/-innen arbeiten, ohne Ordnungssinn und gute Merkfähigkeit kämen sie nicht weit.


Mache jetzt dein individuelles Matching!

Informationen zu Mittel- und Oberschullehrer/-in bzw. Berufschul- und Fachhochschullehrer/-in bei der Berufsberatung